Stopfmaschine Plassermatic VKR 05 E-Sp Plasser & Theurer  letzte Bearbeitung: 11.02.07

leer   letzte Aktualisierung: 11.02.2007

Ende 1963 erhielt die DR die ersten Einheiten der VKR 05 E-Sp. Die Konstruktion wurde ständig verbessert. Es entstanden 3 Baumuster unter Bezeichnung  VKR 05 E-Sp.

Die Maschinen steigerten die Produktivität und verbesserten die Arbeitsbedingungen enorm im Gleisbau. Mitte der achtziger Jahre wurden die Maschinen schrittweise aus dem Betrieb genommen.  Neben der DR waren auch bei der NVA und im Braunkohlentagebau VKR 05 E-Sp eingesetzt.

 

GSM 36 in Dresden-Altstadt 2001
Fahrzeugnummer: 1097 
Bauart: Plassermatic VKR 05 E-Sp
Hersteller: Plasser & Theurer
Baujahr: 1963
Gesamtmasse:  22,3 t 
LüP: 9 435 mm
Motorleistung:  120 PS
Foto: Dresden 16.05.1996
Besonderheiten:

Technische Daten

Fahrwerk: gleisfahrbar, zweiachsig
Antrieb: Dieselmotor 100 PS, Generator, Hydraulikpumpe 5-Gang-Getriebe für beide Fahrrichtungen
Fortbewegung: Eigenfahrantrieb, Leerfahrt 65 km/h
Länge: 9 310 mm
Breite: 2 800 mm
Höhe: 2810 mm
Masse: 21 000 kg
Achslast: maximal  20 000 kp
Stopfaggregat: 2x8 vollhydraulisch arbeitende Stopfpickel, Asynchron-System
Hebeeinrichtung:

zwei Rollenhebeaggregate mit je zwei Rollenpaaren, hydraulische Hebezylinder ohne Abstützung

Nivelliereinrichtung:

elektronisches Infrarot-Strahlen- Nivelliergerät für jeden Schienenstrang, Vorwagen mit Sendeanlage

Steuerung:

Einmannbedienung, elektrisch gesteuerte Drehknopfschaltung, Schaltmöglichkeit auf automatische Programmsteuerung, Fernsteuerung für Vorwagen

Aussetzvorrichtung:

hydraulischer Hubzylinder im Schwerpunkt, Drehbewegung bis 180°

Bremsen:

pneumatisch auf vier Räder wirkend, mechanisch auf die Hinterräder wirkend

Warnanlage: elektrisch betätigtes Signalhorn
Arbeitsweise: gesperrtes Gleis, schweres Nebenfahrzeug
Arbeitsleistung: durchschnittlich   160 .....  220 m/h
maximal   bis   500 m/h
Jahresdurchschnitt  220 km
Gleishebung: je Stopfung   50 ......  80 mm

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors
zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.